Presse + Medien

  • Medieninformationen: «Lichtschichten» von Helen Eggenschwiler / Mai & Juni 2024

    Medieninformationen: «Lichtschichten» von Helen Eggenschwiler / Mai & Juni 2024

    Medienmitteilung:

    Galerie Kriens: Lichtschichten von Helen Eggenschwiler

    Ausstellung 24. Mai – 23. Juni 2024

    In der Ausstellung «Lichtschichten» in der Galerie Kriens bietet Helen Eggenschwiler einen Einblick in ihre vielschichtigen Farb- und Bildwelten und nimmt die Besucher:innen mit auf eine Reise durch verschiedene Realitäten. Von der Nacht in Luzern bis hin zu den Kanälen von Venedig und den Strassen in Slowenien oder dem Schnee auf dem Pilatus – Helen Eggenschwilers Kunstwerke bieten einen faszinierenden Einblick in eine Welt voller Träume und Fantasie.

    In ihrem Atelier in Kriens entstehen durch den Transferdruck und die manuelle Überlagerung mehrerer Bilder Kunstwerke, die neue Perspektiven auf die Welt eröffnen. Die Überlagerung von verschiedenen Fotografien erzeugt eine Realität, die nur durch genaueres hinschauen entdeckt werden kann und eine Vielzahl von Details aufzeigt. Es entsteht eine Welt voller Tiefe und eine Faszination für die unvollkommene Schönheit.

    Der Kaminraum der Galerie Kriens bekommt während der Ausstellung eine Deckenfresko von Marlène Pichler – doch nicht im traditionellen Sinne! Inspiriert durch das Medium Malerei lässt die Künstlerin digital erstellte Bilder mit dem Raum verschmelzen. Das animierte Bild bemalt durch die Projektion Wände und Decken und setzt den Raum in einen neuen Kontext.

    Galerie Kriens, Schappe Kulturquadrat, Obernauerstrasse 1d, 6010 Kriens / www.galerie-kriens.ch
    Helen Eggenschwiler – Lichtschichten /
    Marlène Pichler (Kaminraum)

    PROGRAMM:

    «Lichtschichten»
    HELEN EGGENSCHWILER
    KAMINRAUM: MARLÈNE PICHLER
    24. Mai – 23. Juni 2024

    VERNISSAGE
    FR 24. Mai 2024, ab 19 Uhr
    Ansprache: Laura Jana Luterbach

    BELLPARKNACHT
    FR 21. Juni 2024, 16 – 22 Uhr
    Saftbar by Ressort Kind, Jugend und Familie
    18 Uhr Irische Musik von der Musikschule Kriens
    19 Uhr Rundgang mit Helen Eggenschwiler, Marlène Pichler und Tobi von Wartburg
    anschl. Tnzshow + Crashkurs auf dem Vorplatz von der Musikschule

     

    ÖFFNUNGSZEITEN
    FR 16 – 19 Uhr | SA 14 – 17 Uhr | SO 14 – 17 Uhr
    Helen Eggenschwiler ist anwesend: 24.05, 01.06, 09.06, 14.06, 21.06, 23.06
    Marlène Pichler ist anwesend: 24.05, 21.06

    Galerie Kriens
    Schappe Kulturquadrat, Obernauerstrasse 1d, 6010 Kriens

     

    Medienmitteilung:

    Medienmitteilung_Ausstellung_Mai_Juni24_Helen_Eggenschwiler_M_Pichler
  • Hinweis auf «zehnmal neu» in der Luzerner Zeitung

    Besten Dank, liebe Luzerner Zeitung!

     

  • Medieninformationen: zehnmal neu bei der Visarte Zentralschweiz

    Medieninformationen: zehnmal neu bei der Visarte Zentralschweiz

    Medienmitteilung:

    Visarte Zentralschweiz präsentiert ihre neuen Mitglieder 2023 + 2024

    Der Berufsverband visuelle Kunst der Zentralschweiz zeigt vom 20. April – 12. Mai seine neuen Mitglieder in einer Ausstellung in der Galerie Kriens.

    Tobi von Wartburg/ Die Visarte Zentralschweiz setzt sich seit über 125 Jahren für die Anliegen der Kunstschaffenden ein. Um in diesen Berufsverband mit seinen Regionalgruppen aufgenommen zu werden, müssen sich Kunstschaffende bewerben. Dabei gibt es nebst der definitiven Aktivmitgliedschaft auch die Newcomer-Mitgliedschaft, die sich an Kunstschaffende richtet, die noch nicht alle Voraussetzungen erfüllen. Eine national organisierte Aufnahmekommission entscheidet anhand verschiedener Kriterien über eine Aufnahme. Mit der Ausstellung in der Galerie Kriens präsentiert die Visarte Zentralschweiz Werke der neu aufgenommenen Kunstschaffenden ihrer Regionalgruppe. Das sind dieses Jahr Andrea Fortmann, Roman Hartmann, Elsbeth Carolin Iten, Chantal Kaufmann, Gabriel Kuhn, QueenKong, Valentin X, Katrin Keller, Barbara Tresch-Stuppan und Yann Kébé.

    Technisch bewegen sich die Kunstschaffenden in den unterschiedlichsten Bereichen. Von Malerei über Druck zu Fotografie, Video, Objektkunst, Outdoor-Arts oder Performances. Für die Ausstellung hat dieAusstellungskommission Visarte Zentralschweiz passende Werke und Werkgruppen ausgesucht und eine vielseitige Ausstellung zusammengestellt. Werkgespräche mit den KünstlerInnen und eine Lesung bilden das Rahmenprogramm.

    PROGRAMM:

    Vernissage:     FR 19. April, 19 Uhr
    – Grusswort: Barbara Hennig Marques Vorstandsmitglied Visarte Zentralschweiz
    – Einführung: Tobi von Wartburg Ausstellungskommission Visarte Zentralschweiz + Kurator Galerie Kriens

    Ausstellung: SA 20. April – So 12. Mai

    Lesung: SO 21. April, 16 Uhr
    Guido Hauser liest aus seinem neuen Gedichtband  MONDRIANS BRILLE

    Werkgespräche:
    FR 26. April, 18 Uhr                      Leitung: Bettina Staub, Kunsthistorikerin
    mit Yann Kébé, Gabriel Kuhn

    FR 3. Mai, 18 Uhr                           Leitung:  Urs Sibler,  Kunstvermittler
    mit Gabriel Kuhn, Barbara Tresch-Stuppan, Elsbeth Carolin Iten, QueenKong, Valentin X, Andrea Fortmann

    Galerie Kriens
    Schappe Kulturquadrat, Obernauerstrasse 1d, 6010 Kriens

    ÖFFNUNGSZEITEN
    NEU: FR 16 – 19 Uhr | SA 14 – 17 Uhr | SO 14 – 17 Uhr

     

     

     

    Medienmitteilung:

    PresseInformation.docx
  • Medieninformationen: Mutanten – Lotte Greber + Edita Vertot

    Medieninformationen: Mutanten – Lotte Greber + Edita Vertot

    Medienmitteilung:

    Mutanten von Lotte Greber + Edita Vertot
    Ausstellung: 23. Februar – 17. März 2024

    Tobi von Wartburg/ In völlig unterschiedlichen Bildsprachen lassen die Edita Vertot und Lotte Greber seit Jahren phantastische neue Wesen entstehen. Während Edita Vertots Werke dann in analogen oder digitalen Collagen münden, lässt sich Lotte Greber von unterschiedlichen Malgründen wie alten Landkarten oder Schnittmustern inspirieren.

    So entstehen Mutanten, Szenerien, eigene Bildwelten oder ein eigener Kosmos, in welchen die Betrachter unweigerlich hineingesogen werden. Beide docken dabei an Bekanntem an und überraschen mit surrealen Kombinationen. Tauchen Sie in der Galerie Kriens (nochmals) in die Welten der Mutanten ein, Lotte Greber und Edita Vertot werden Sie verzaubern.

    Galerie Kriens
    Schappe Kulturquadrat, Obernauerstrasse 1d, 6010 Kriens

    ÖFFNUNGSZEITEN
    NEU: FR 16 – 19 Uhr | SA 14 – 17 Uhr | SO 14 – 17 Uhr

     

     

    Medienmitteilung:

    Medienmitteilung_Ausstellung Greber_Vertot
  • Medieninformationen: Tagtraum – Kurt Hunkeler, René Habermacher & Achim Schroeteler

    Medieninformationen: Tagtraum – Kurt Hunkeler, René Habermacher & Achim Schroeteler

    Medienmitteilung:

    Tagträume(r) in der Galerie Kriens

    tvw/ Die Tage sind kurz geworden, das Wetter hat umgeschlagen, die Blätter sind wunderbar verfärbt und fallen in Mengen zu Boden. Erinnern Sie sich noch, wie das war als es noch Laubhaufen gab, man als Kind reinsprang und seinen Spass hatte? Oder ertappen Sie sich in den letzten Tagen auch, wie Sie durchs Laub schlendern und das Rascheln ein Lächeln auf ihre Lippen zaubert? Dies ist einer der Tagträume, die Kurt Hunkeler in seinen Malereien eingefangen hat. Eindrückliche Farbwelten im Wald und am Wasser, mal abstrakt dann wieder gegenständlich. Ein Rundgang durch die Galerie Kriens kommt in diesen Tagen einem Herbstspaziergang am trockenen gleich. Und wie haben Sie es mit den Laubbläsern? Nützliches Hilfsmittel oder herbstliches Ärgernis? Die Arbeit von René Habermacher und Achim Schroeteler entlockt dem Ungetüm auch seine poetische Seite. Lassen Sie sich ein auf einen herbstlichen Tagtraum in der Galerie Kriens vom 3. November bis am 10. Dezember.

    Galerie Kriens
    Schappe Kulturquadrat, Obernauerstrasse 1d, 6010 Kriens

    ÖFFNUNGSZEITEN
    MO – FR 17-19 Uhr / SA 16-18 Uhr / So 14-18 Uhr

     

    Werkserie «Wasserwelten» von Kurt Hunkeler in der Ausstellung in der Galerie Kriens
    Werkserie Tagtraum von Kurt Hunkeler beim Aufbau in der Galerie Kriens
    Medienmitteilung_Ausstellung Tagtraum